Wie läuft so ein Satteltermin ab?

Ihr Pferd sollte geputzt am Anbindeplatz/ in der Stallgasse bereit stehen. Außerdem bitte Sattel (wenn vorhanden) und Zubehör bereit legen.

Das bereits ausgefüllte „Formular für Satteltermin“ wird weiter von mir ausgefüllt und ich messe Ihr Pferd/Pony aus. Eventuelle Probleme und Fragen werden abgeklärt. Diese Daten werden notiert, damit später verglichen werden kann wie sich das Pferd aufgrund eines nun passenden Sattels oder Alters (Wachstum) verändert hat (Muskelaufbau). Danach werden in Frage kommende Sättel oder der vorhandene Sattel aufgelegt, angegurtet, kontrolliert und geritten. Die Möglichkeiten der Anpassungen werden erklärt und besprochen. Sollte ein Sattel in der engeren Auswahl stehen, darf dieser für 7 Tage kostenlos getestet werden.

 

Bei bereits vorhandenen Sätteln, die bearbeitet werden läuft es folgendermaßen ab:

Ich nehme Ihren Sattel mit, bearbeite ihn in der Sattlerei und Sie bekommen sofort Bescheid, wenn er fertig ist. Ich versuche für die Bearbeitung nicht länger als 7 Tage in Anspruch zu nehmen. Sie können dann Ihren Sattel zu den Öffnungszeiten abholen und die Bearbeitung direkt in der Sattlerei bezahlen. Zu jedem komplett neu gepolsterten Sattel lege ich einen ausführlichen Text für das "Einreiten" des Sattels bei. HINWEIS: Sollte das Kissenleder sehr hart sein, bitte genug fetten/ölen, sodass ein optimales Ergebnis nach dem Polstern entsteht.

 

Die Kosten für die Anfahrt und Arbeitszeit (siehe Preise!) müssen in Bar vor Ort im Anschluss an den Satteltermin bezahlt werden. Es werde keine Rechnungen im Nachhinein erstellt.

Bei jeder weiteren Kontrolle werden Anfahrt und Arbeitszeit berechnet.

 

Foto: bednarek photography